AKTUELLES AUS DEM DORFLEBEN RATHAUS BÜRGER UND GÄSTE WIRTSCHAFT

Newsletter der Gemeinde Bernried


Juli 2019

Liebe Leserin, lieber Leser,

"Egal, was kommt, es wird gut sowieso…"

Das war einer der Songs von „Two & Two“, der fantastischen Band, die uns im Sommerkeller beim Lichterfest am 13. Juli begeistert hat. Wie schön, das trotz Wettermisere so viele dabei waren. Und schade für alle, die nicht kommen konnten.
Aber gleichzeitig gab es das herrlich groovige Musikfestival, ebenfalls ein Highlight. Schon einige Tage zuvor war die Auswahl groß. Das beindruckende „Theater der Jugend“, im Klosterhof bot an zwei Tagen ein tolles Programm mit fetziger Musik. Auch das Konzert unserer „Village Swallows“ kam trotz Windböen super gut an. Bei „ba ba ba Barbara Ann“, gesungen von den Kleinen, wurde auch hier gerockt. 

Vielfältig und interessant ist ebenfalls das Programm im August. Mit unserem Newsletter verpassen sie nichts.
Gut wird’s sowieso!

Ihr Arbeitskreis
Kommunikation & Information

P.S.: Weitersagen! Newsletter-Anmeldung unter www.bernried.de

Nachfolgend die Themen dieses Newsletters (zum direkten Lesen einfach auf den Link klicken):

_____________________________________________________________________________________________________

Artenvielfalt - Bernried will mehr tun!

Artenvielfalt – Bernried will mehr tun!
So das Versprechen aller Beteiligten der Podiumsdiskussion zu der der Gartenbauverein, die Gemeinde und der Bund Naturschutz am 5. Juli eingeladen haben. Sehr kompetent moderiert wurde die Veranstaltung durch die Kreisfachberaterin für Gartenbau, Heike Grosser. 
Lorenz Mayr, der Besitzer der Hofguts bat bei allen gestellten Ansprüchen zur Bewirtschaftung auch die betrieblichen Auswirkungen zu berücksichtigen. Josef Steigenberger, Erster Bürgermeister, sah die kommunalen Flächen der Gemeinde auf einem guten Weg, zumal soeben eine Beurteilung der gemeindlichen Flächen zum Artenschutz mit breiter Beteiligung beschlossen wurde. Karl-Otto Kullmann, Vorsitzender der Wilhelmina-Busch-Woods-Stiftung und damit für den Bernrieder Park verantwortlich, sah seine Möglichkeiten durch zahlreiche kleine Beiträge sowie die Fortsetzung der Projekte zum „Bernrieder Vorsprung“ im Park, auch personell und finanziell erschöpft. Michael Haberl, Imker, wies eindringlich auf die Notwendigkeit der umfassenden Änderung des Umweltbewusstseins hin. Er stellte auch die Wildbienen mehr als die Honigbienen in den Mittelpunkt der notwendigen Anstrengungen. Veronika Bischoff, Vorsitzende des örtlichen Bund Naturschutz, drängte die Eigentümer der Wiesen in Bernried zu einer extensiveren Bewirtschaftung und verwies auf die Anstrengungen des BN zu Blühstreifen. Lothar Gössinger, Vorsitzender des Gartenbauvereins, verwies auf die Bedeutung der Gärten für alle Insekten und die wichtige kontinuierliche Informationsarbeit des Vereins. 
Rund 60 Teilnehmer teilten das gute Gefühl der Veranstalter, dass in Bernried die Bereitschaft vorhanden ist, noch mehr für den Artenschutz zu tun und dies getan werden muss, auch wenn man sich schon auf hohem Niveau sieht. Der Dialog sollte unbedingt weitergeführt werden.

_____________________________________________________________________________________________________

Tratteile - Sommerfest


Am 6. 7. 2019 trafen sich Bewohner der Tratteile in Bernried bereits  zum vierten Mal seit 2013 zu einem geselligen Nachbarschaftstreff.

Man lernt neue Mitbewohner und Nachbarn besser kennen, redet bei mitgebrachtem Essen bis spät in die Nacht miteinander und Kinder finden neue Spielkameraden. Überaus erfreulich, wie viele mitgemacht und beim Auf- und Abbau geholfen haben.

Ein sehr gelungener Abend bei schönstem Wetter! Auf ein Neues in zwei Jahren.

_____________________________________________________________________________________________________

Einladung zum sommerlichen Abendgebet


Der Sonnengesang von Franz von Assisi

Am Mittwoch, den 24. Juli 2019 um 19.00 Uhr
Treffpunkt vor der Klosterpforte Bernried


Ökumene in Bernried:
Missions-Benediktinerinnen Bernried
Pfarrei St Martin, Bernried
Christuskirche Tutzing Bernried

_____________________________________________________________________________________________________

Beachvolleyball Turnier Bernried

Beachvolleyball Turnier Bernried
 
Samstag, 27. Juli - Beginn: 9:30 Uhr


Veranstalter: JM Bernried & Fußball Förderverein Bernried
Meldung in 3er-Teams plus Auswechselspieler - Maximal 20 Mannschaften

Anmeldung unter www.beachvolleyballbernried.jimdo.com

 

_____________________________________________________________________________________________________

Sommerfest des Heimat und Trachtenvereins und der Bernrieder Schützen

Einladung zum gemeinsamen Sommerfest

Samstag 27. Juli 2019 um 18:00 Uhr
im Anbau hinter dem Vereinsheim bei jeder Witterung

Bitte mitbringen: Teller, Besteck, Trinkgefäß,
über den ein oder anderen Salat, bzw. Dessert freuen wir uns. Für Essen und Getränke sorgen die Vereine!!!
Unkostenbeitrag: Erwachsene 10,- €; Kinder frei     

Wir bitten um Anmeldung:
Manuel Westhagen: Tutzinger Strasse 10
Tel: mobil 0171-1234262
E-Mail: vorstand@trachtenverein-bernried.de
Stefan Gehm:  Weilheimer Strasse 5
Tel.: 3663; mobil 0151-11157978
E-Mail: gehm.bernried@t-online.de

_____________________________________________________________________________________________________

Bernrieder Kunstausstellung

Vom 28.7. - 15.8.2019 findet die 43. Bernrieder Kunstausstellung statt.

Schon immer hat Bernried mit seinem ländlichen Ortsbild in schöner Lage am Starnberger See Künstler zu kreativem Schaffen angeregt.
Besonders Maler waren und sind in Bernried gern auf der Suche nach schöpferischen Motiven der  Natur und vielleicht auch auf der Suche nach dem „verlorenen Paradies“. Das begann Mitte des  19. Jahrhunderts, als Moritz von Schwind öfters  in Bernried weilte. Hier in Bernried entstand  im Sommer 1871 der berühmte „Leibl-Kreis“ mit Wilhelm Leibl, Wilhelm Trübner und Carl Schuch. Später folgten dann Lovis Corinth, Max Slevogt,  die Brüder Josef und Ludwig Willroider,  Karl Walther, Albert Lang, Friedrich Voltz,  Paul Thiem, C.A. Lebschee, Luise Delefant,  Olaf Gulbransson, Werner Glich und Ernst Weiers.

Die Exponate werden an vier ganz unterschiedlichen Ausstellungsorten präsentiert. Vom alten Ortskern mit dem historischen Sommerkeller, der Torbogenhalle im idyllischen Klosterhof und dem Salettl im Biergarten des Gasthofs Drei  Rosen führt der Weg entlang des Starnberger Sees zum Buchheim-Museum.
Einer der Schwerpunkte der 43. Bernrieder Kunstausstellung liegt auf einem Gemeinschaftsprojekt aller teilnehmenden Künstler.

_____________________________________________________________________________________________________

Kunsthandwerk im Torbogen

Seit mehr als 40 Jahren wird in Bernried im Anschluss an die überregional bekannte Kunstausstellung eine Kunst-handwerkerausstellung durchgeführt um auch den einheimischen Kunsthandwerkern, deren Werke oft nicht weniger künstlerisch sind, ein Forum zu bieten, bei dem sie ihre Werke einer größeren Öffentlichkeit präsentieren können.  Die Ausstellung „Kunsthandwerk im Torbogen“ findet auch dieses Jahr wieder vom 15.- 18. August in der Torbogenhalle des Klosters statt, bei der mehr als zwanzig Kunsthandwerker aus Bernried und Umgebung ihre handgefertigten Einzelstücke ausstellen. Die Arbeiten stammen aus den verschiedensten Bereichen des Kunsthandwerks, z.B. Keramik, Schmuck, Fotografie, Patchwork, Holzverarbeitung, Stricken und Nähen, Trachtenarbeiten. Auch die mit 95 Jahren älteste Ausstellerin Christa Jaworski stellt wieder ihre Kalendertaschen aus, deren Erlös sie seit Jahren an die Lebensgemeinschaft Höhenberg im niederbayrischen Velden an der Vils spendet.

Zusätzlich zur Standgebühr muss jeder Aussteller einen Kuchen mitbringen, der während der Ausstellungszeit  durch die Landfrauen verkauft wird. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei und selbstverständlich können die gezeigten Arbeiten erworben werden. 

_____________________________________________________________________________________________________

Fairtrade nimmt Fahrt auf!

Bernried möchte Fairtrade Town werden! Seit April arbeitet daher eine Steuerungsgruppe daran, die Zertifizierung möglich zu machen. Und jetzt geht es richtig los: Neben der Ansprache von Unternehmen und Organisationen wird sich Bernried im September mit verschiedenen Aktionen an der deutschlandweiten Fairtrade Woche beteiligen und alle Bürger und Institutionen tiefer in das Thema einführen. Zum Auftakt ist am 12. September eine Veranstaltung zur nachhaltigen kommunalen Beschaffung mit einer Expertin aus dem Eine-Welt-Netzwerk geplant. Neben den Gemeinderäten als den Verantwortlichen in der Gemeinde sind auch die Unternehmen und alle Interessierten dazu herzlich eingeladen. 
 
Am Sonntag, den 15. September geht es für die Bürger weiter: Im Rathaus findet ein faires Frühstück statt, am darauffolgenden Sonntag, den 22. September steht eine Film-Matinee mit anschließender Diskussion auf dem Programm. Weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen wie Ort und Uhrzeit werden rechtzeitig über verschiedene Kanäle bekannt gegeben. Halten Sie sich die Termine aber gerne schon einmal frei!
 
Und auch jetzt passiert schon einiges! Vielleicht haben Sie bemerkt, dass bei verschiedenen Veranstaltungen im Dorf fair gehandelter Kaffee ausgeschenkt wurde. Wer auch für sich zuhause fair gehandelten Kaffee oder andere faire Produkte erwerben möchte, kann das spätestens beim Eine-Welt-Verkauf am 15. August im Klosterhof tun. Der hat in Bernried ja eine lange Tradition.

 


Gemeindeverwaltung
gemeinde@bernried.de
Dorfstraße 26
82347 Bernried
am Starnbergersee
Tel.: 08158-90767-0
Fax.: 08158-90767-11