AKTUELLES AUS DEM DORFLEBEN RATHAUS BÜRGER UND GÄSTE WIRTSCHAFT

Newsletter der Gemeinde Bernried


Februar 2020

Liebe Leserinnen und Leser,

Schnee, oder kein Schnee? Was erwartet uns im Februar 2020? Wir wissen es nicht genau – auch wenn die Wettervorhersagen trotz Klimaverunsicherung zuverlässiger sind. Doch welche Veranstaltungen in den nächsten Wochen in Bernried stattfinden, das können wir Ihnen mit großer Sicherheit vorhersagen. Und auch, dass das Thema Kommunalwahl uns sehr beschäftigen wird - informieren Sie sich über die Kandidaten auf den sechs Listen, die antreten. Machen Sie sich auch ein Bild von den Bürgermeister-Kandidaten und ihren Zielen - im nächsten Newsletter Anfang März kommen Statements der drei Bewerber.

Einen schönen Februar wünscht Ihnen
Ihr Arbeitskreis Kommunikation & Information

P.S. Lassen Sie uns über info@bernried.de bitte wissen, wenn Sie etwas vermissen oder einen Beitrag zu aktuellen Themen haben. 

Nachfolgend die Themen dieses Newsletters (zum direkten Lesen einfach auf den Link klicken):

_____________________________________________________________________________________________________

Rekordsumme für notleidende Kinder

Die Bernrieder Sternsinger waren Anfang des Jahres wieder unterwegs. Am 4. und 5. Januar 2020 sammelten die beiden Gruppen eine Spendensumme von 4583 Euro ein, so viele Spenden wie noch nie zuvor.
Das Geld kommt notleidenden Kindern in aller Welt zugute.

Herzlichen Dank allen Spendern und ganz besonders den Bernrieder Sternsingern!

 

_____________________________________________________________________________________________________

Bericht zur Jahreshauptversammlung des Sportvereins Bernried am 18.1.2020

Auf der Jahreshauptversammlung des SV Bernried am 18.01.2020 wurde  Bürgermeister Josef Steigenberger zum Ende seiner Amtszeit die Ehrenvorstandschaft verliehen. Steigenberger hatte den Verein in den Jahren 1991 bis 1994 geleitet und zeigte sich überrascht und erfreut über die unerwartete Ehrung. In seinem Grußwort äußerte er auch seine Befriedigung darüber, dass mit Abschluss der Arbeiten an der Sporthalle nun auch die Eigenleistung des SVB in Höhe von 154.000€ vollständig eingebracht wurde. Er dankte den Vereinsmitgliedern für den großen Arbeitseinsatz und dem Sporthallen-Förderverein für seine finanzielle Unterstützung sowie allen Vereinsmitgliedern, die sich in tätiger Mithilfe für den Sportbetrieb einsetzen.
Zu den Plänen der Gemeinde in Bezug auf das technisch veraltete Vereinsheim erklärte Steigenberger, es sei im Gemeinderat ein Ausschuss geschaffen worden, um das weitere Vorgehen zu planen. Allerdings müsse vor einem möglichen Umbau zuerst ein Konzept für die künftige Nutzung vorliegen.
Der Vereinsvorsitzende Michael Kröninger blickte auf das 70. Jubiläum des SVB im vergangenen Jahr zurück, das im Juli mit einer Feier für das ganze Dorf begangen worden war. Aus diesem Anlass präsentierte er auch das von Rudi Schwaiger erstellte Jubiläumsheft mit einem umfassenden Überblick über die vergangenen 10 Jahre. 
Kröninger konnte  auch einen erfreulichen Zuwachs von 10%  Mitgliedern und 3 Abteilungen durch die neue Halle berichten, die bereits seit dem vergangenen Jahr vollständig ausgelastet ist.
Der Kassenbericht von Kassierin Monika Schiebel zeigte – trotz einer Großspende über 10.000€ der Fa Microcoat aus Bernried - eine Bestandsminderung von 16.000€, die der Finanzierung des Sporthallenbaus geschuldet ist.
Abschließend erfolgte die Ehrung von Mitgliedern für langjährige Vereinstreue: 

Foto von links: Vorn: Maria Steigenberger, Peter Armstark, Kurt Corban, Josef Steigenberger, Brigitte Saied, Georg Malterer, Albert Mühlbauer; 
Hinten: Franziska Steigenberger, Hans-Hermann Ruess, Rolf Bauer, Andreas Lüdtke, Stefan Sedlmaier, Benedikt Eberl, Marianne Andraschko

_____________________________________________________________________________________________________

Preiswattn

Am 1. Februar 2020 veranstaltet die Fußballabteilung des SV Bernried im Vereinsheim Bernried ein Preiswatten.

Meldung ist um 14 Uhr, Beginn um 14.30 Uhr.
Es gibt Fleischpreise.

_____________________________________________________________________________________________________

Jahreshauptversammlung SoNe Bernried e.V.

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung für das Jahr 2019/ 2020 am Mittwoch, den 5. Februar 2020 um 19:30 Uhr im Sitzungssaal Rathaus

Neben dem Jahresbericht für 2019 und der Neuwahl des Vorstandes des Sozialen Netz Bernried e.V. wollen wir Überlegungen zu einer möglichen Weiterentwicklung des 2010 gegründeten gemeinnützigen Vereins (“Soziales Netz Bernried e.V.“) zu einem kommunalen Bernrieder Quartierskonzept vorstellen.
Ein professionelles Quartiersmanagement soll helfen, bei dem altersbedingt anstehenden strukturellen Umbruch, die entstandenen / bestehenden soziale Strukturen unseres Ortes auch  für die Zukunft zu erhalten und weiter zu gestalten. 
Ziel ist es mit Angeboten in den Bereichen
• Wohnen und Grundversorgung
• Ortsnahe Unterstützung und Pflege
• Beratung und soziale Netzwerke
älteren Menschen mit Hilfs-, Pflege- und Betreuungsbedarf möglichst lange ein selbstständiges, selbstbestimmtes und kommunikatives Zusammenleben, eigenverantwortlich und aktiv, in Bernried zu ermöglichen.
Neue Bausteine / Handlungsfelder mit weiteren Dienstleistungs-, Wohn- und Versorgungsformen sollen helfen, das bisher Erreichte zu einem professionellen Quartiersmanagement weiter zu entwickeln, zu ergänzen und zu vernetzen.
Auf Grundlage neuer Eckpunkte für einen Quartierskonzeptantrag wird z.Zt. eine finanzielle Förderung durch das bayerische Sozialministerium (Anschubfinanzierung) beantragt.

_____________________________________________________________________________________________________

Faschingsparty mit Kinderturnen


 
NARREN FÜR DEN BARREN

Die Abteilung Kinderturnen vom Sportverein Bernried lädt recht herzlich zur Faschingsparty mit Kinderturnen am Sonntag, 9. Februar 2020 von 14:30 – 17:00 Uhr in der Sporthalle in Bernried ein.

Eintritt pro Person 1€
Es gibt Stationen zum Turnen, Musik, Tombola, Verpflegung und mehr. Einlass nur mit einem Erziehungsberechtigten.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

_____________________________________________________________________________________________________

Jahreshauptversammlung der Fördergemeinschaft Musikkreis Bernried e.V.

Sehr geehrte Mitglieder und Interessierte,
wir laden Sie herzlich ein zu unserer 

Jahreshauptversammlung
am Montag, 10. Februar 2020, um 19.30 Uhr
im Gasthaus „Drei Rosen“

Tagesordnung:
Musikalische Einstimmung durch die Musikschule Bernried
1. Begrüßung 
2. Bericht über das vergangene Jahr
3. Bericht der Musikschule
4. Kassenbericht
5. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung der  Vorstandschaft
6. Vorhaben 2020
    Jubiläumsjahr „900 Jahre Bernried“
7. Wünsche und Anträge
           
Über zahlreichen Besuch freuen wir uns sehr.

_____________________________________________________________________________________________________

Bernrieder Mittwochs-Kino in der Torbogenhalle

Das SoNe Bernried e.V. lädt ein zum Mittwochskino mit Kaffee & Kuchen in der Torbogenhalle.
 
12. Februar von 15:30 Uhr - 18:00 Uhr:
Programm: Brechts letzter Sommer

Sommer 1956, in Buckow am Schermützelsee: Brecht im Kreise seiner Lieben, mit Ehefrau, Ex-Geliebten und seiner Tochter. Es ist der letzte Ferientag, und Brecht ist - vier Tage vor seinem Tod - von seiner Herzkrankheit deutlich gezeichnet. Doch er arbeitet, während sich um ihn herum kleinere und größere Beziehungs- und Eifersuchtskämpfe abspielen. Brecht merkt es nicht, will es nicht wahrhaben, versucht versöhnende Gesten, wo nichts zu retten ist. Doch das Schlimmste geht vollständig an ihm vorbei: das politische Drama des Verrats an dem Reformer Wolfgang Harich. Dieser, entschiedener Regimegegner und Freund Brechts, wird noch auf der Rückfahrt nach Berlin verhaftet. Ein leiser und atmosphärisch äußerst dichter Film mit einem hervorragenden Hauptdarsteller über einen Literaten, bei dem wie bei wenigen sonst Leben und Werk eine unauflösliche Einheit bilden.

26. Februar von 15:30 Uhr - 18:00 Uhr:
Programm: Philomena

Die fast 70-jährige Irin Philomena Lee ist eine resolute, lebenslustige Frau aus einfachen Verhältnissen. Eines Tages offenbart sie ihrer Tochter ein lang gehütetes Geheimnis: Als junges unverheiratetes Mädchen wurde sie im streng katholischen Irland der fünfziger Jahre ungewollt schwanger. In dem Kloster, in das ihr Vater sie daraufhin abgeschoben hatte, wurde sie gezwungen, ihren kleinen Sohn zur Adoption freizugeben. 50 Jahre lang hat Philomena aus Scham geschwiegen. Nun ist es ihr größter Wunsch, ihn wiederzusehen und zu erfahren, ob es ihm gut geht. Philomenas Tochter bittet den überheblichen Fernsehjournalisten Martin Sixsmith, ihrer Mutter bei der Suche nach dem verlorenen Kind zu helfen. Während ihrer gemeinsamen Reise auf den Spuren der Vergangenheit prallen zwei Welten aufeinander: Die fromme, warmherzige ältere Dame und der zynische Reporter bilden ein kurioses Team. Trotz aller Gegensätze freunden sie sich an - und stoßen im Verlauf ihrer Nachforschungen auf einen unfassbaren Skandal.

_____________________________________________________________________________________________________

Faschings-Kaffeekranzl der Landfrauen

 
Am Samstag, 22.Februar 2020 findet wieder das Faschings-Kaffeekranzl der Bernrieder Landfrauen statt.

Das gemütliche Beisammensein, mit und ohne Maske, beginnt um 14:30 Uhr im Gasthof "Drei Rosen". 

 

_____________________________________________________________________________________________________

Bernrieder Landfrauen: Beachtliche Spende für soziale Zwecke aus Erlös des Weihnachtsmarktes

Es ist schon bewundernswert, was die Landfrauen und ihre zahlreichen Helfer mit den Weihnachtsmärkten jedes Jahr auf die Beine stellen. Das Ergebnis vom 8. Dezember 2019 gab Maria Steigenberger am 27. Januar 2020 bei einer Feierstunde in der Torbogenhalle bekannt. Insgesamt kamen 11571,28 Euro zusammen. Davon gehen 8000 Euro an den Förderverein für die Kirchenrenovierung der Pfarrkirche St. Martin, 1500 Euro sind für Projekte des Klosters in Angola bestimmt und 1500 Euro für die Schule in Namibia der Rainer Meutsch-Stiftung „Fly & Help“.
Die Empfänger dankten für die Spenden und Gustl Thalmayer, der Initiator der Sammlungen in Bernried und Tutzing, berichtete dass ca. 55.000 Euro für das Projekt in Namibia zusammen gekommen sind.
In einer herzlichen Dankesrede hob Maria Steigenberger hervor, dass auch 2019 enorm viele Stunden von unermüdlichen Helfern geleistet wurden. Nur mit Beiträgen aus der ganzen Dorfgemeinschaft, den Vereinen und Kindergärten ist es überhaupt möglich, den Weihnachtsmarkt zu veranstalten. Besonders bei der schweren Arbeit des Auf-und Abbaus wird die Mithilfe von Jüngeren sehr geschätzt, die auch beim nächsten Mal wieder gebraucht wird! Schon Wochen vorher haben viele große und kleine Hände gebastelt und gestrickt was das Zeug hält. Brot und Plätzchen wurden von den Landfrauen frisch gebacken, Brotaufstriche und Marmeladen hergestellt, Geschenke und nützliche Dinge hübsch verpackt. Auch unsere syrischen Familien haben mit Leckereien aus ihrer Heimat zum Erfolg beigetragen, berichtete Maria Steigenberger und dankte allen Beteiligten ganz herzlich. Und da ohne Nikolaus und Blaskapelle der Markt gar nicht denkbar wäre, wurde auch ihr Auftritt entsprechend gewürdigt. Mit Kuchen und Würstchen feierten die Anwesenden anschließend den großen Erfolg.

Bild (von links):
Sr. Oberin Hedwig Willenbrink, Gustl Thalmayer, Initiator der Spendensammlung für die Schule in Namibia, Herbert Klein, Vorsitzender Förderverein für die Renovierung der Pfarrkirche St. Martin, Maria Steigenberger, Ortsbäuerin Bernried und Rosi Mayrhofer, zweite Ortsbäuerin

_____________________________________________________________________________________________________

Anpassung der Wassergebühren

Die Wassergebühren in der Gemeinde Bernried sind seit November 2015 unverändert geblieben. Allerdings ergab sich in den letzten Jahren eine Unterdeckung, so dass nun ab dem 1. Februar 2020 eine Anpassung der Verbrauchsgebühr und auch der Grundgebühr notwendig wird.

Die Verbrauchsgebühr beträgt dann 1,20 € pro Kubikmeter entnommenen Wassers statt bisher 1,02 €.

Die Grundgebühr beträgt dann
bis     5 m³/h 16,80 €/Jahr   (bisher 14,00 €/Jahr)
bis   10 m³/h 32,40 €/Jahr   (bisher 27,00 €/Jahr)
bis   20 m³/h 64,80 €/Jahr   (bisher 54,00 €/Jahr)
bis   30 m³/h 96,00 €/Jahr   (bisher 81,00 €/Jahr)
bis   60 m³/h 192,00 €/Jahr   (bisher 162,00 €/Jahr)
über 60 m³/h 399,60 €/Jahr  (bisher 337,00 €/Jahr)

Zu den Gebühren wird die Mehrwertsteuer in der gesetzlichen Höhe erhoben.

 


Gemeindeverwaltung
gemeinde@bernried.de
Dorfstraße 26
82347 Bernried
am Starnbergersee
Tel.: 08158-90767-0
Fax.: 08158-90767-11