AKTUELLES AUS DEM DORFLEBEN RATHAUS BÜRGER UND GÄSTE WIRTSCHAFT

Newsletter der Gemeinde Bernried


Juni 2020

Liebe Leserinnen und Leser,

bleiben wir locker und besonnen!
Auch wenn die Sehnsucht nach „Versammlung“ groß ist, mit Abstand können wir uns wieder begegnen, das ist doch was. Und mit Besonnenheit setzen wir das nicht aufs Spiel. In unserem heutigen Newsletter finden Sie die Möglichkeiten zum Austausch nach Corona-Regeln und Neuigkeiten aus Bernried. 

Lassen Sie uns wissen, was Sie vermissen und senden Sie uns Ihre Beiträge an info@bernried.de. Und wie immer die Bitte: Informieren Sie Freunde und Bekannte über unseren Newsletter. Anmeldung unter www.bernried.de

Ein schönes Pfingstfest wünscht Ihnen
Ihr Arbeitskreis Information & Kommunikation

Nachfolgend die Themen dieses Newsletters (zum direkten Lesen einfach auf den Link klicken):

_____________________________________________________________________________________________________

Konstituierende Sitzung des Gemeinderats

Am 12. Mai fand die konstituierende Sitzung des neuen Gemeinderats statt, eng gefüllt mit einem Programm zur künftigen Organisation.
Am Anfang stand die Vereidigung der neuen, in der letzten Sitzungsperiode nicht vertretenen Gemeinderatsmitglieder.

Im Bild (v.l.): Roland Seidl, Andreas Stepfer, Katja Burgkart, Franz Eder, Dr. Michael Haberl, Doris Kremser und (r.) Benedikt Eberl. Mit auf dem Bild ist Bürgermeister Dr. Georg Malterer.

Damit war dann Handlungsfähigkeit und Beschlussfähigkeit hergestellt. Die folgende Wahl des zweiten und dritten Bürgermeisters erfolgte geheim, das Wahlergebnis aus der Bürgermeisterwahl im März hatte dabei keine Bedeutung. Als zweiter Bürgermeister wurde der bisherige Amtsinhaber Robert Schiebel mit 11:4 Stimmen bestätigt, den Posten des dritten Bürgermeisters errang Markus del Fabbro mit 9:6 Stimmen. Zusätzlich wurden drei weitere Stellvertreter gewählt, hier nehmen Anna-Maria Groß, Franz Eder und Dr. Wolfgang Mutter die Ämter ein. Somit sind auch alle Gruppierungen vertreten.
 
Allerdings hatte der ausgeschiedene Bürgermeister Josef Steigenberger noch eine Ehrenpflicht, der er wegen der coronabedingten Einschränkungen während seiner Amtszeit nicht mehr nachkommen konnte: die Verabschiedung und Ehrung der nicht wieder in den Gemeinderat eingezogenen ehemaligen Mitglieder. Im Einzelnen wurden geehrt:
 
GRM Gabriele Dorsch ist im Februar 2020 für Herrn Gössinger, der auf eigenen Wunsch sein Mandat niederlegte, eingetreten. Sie erhält für ihre Zeit im Gemeinderat eine Weinkiste sowie eine Urkunde.
GRM Veronika Bischoff und GRM Paul Gössinger erhalten für 6 Jahre Gemeinderatsarbeit eine Kiste Wein sowie eine Urkunde.
GRM Christine Philipp und GRM Jochen Wolle erhalten für 12 Jahre und 14 Jahre Gemeinderatsarbeit einen Geschenkkorb, die Hofmarksmedaille in Gold sowie eine Urkunde.
GRM Ingrid Klemm-Beyer erhält für 18 Jahre Gemeinderatsarbeit einen Geschenkkorb, einen bayerischen Löwen aus Nymphenburger Porzellan sowie eine Urkunde.
GRM Walter Westermeier erhält für 30 Jahre Gemeinderatsarbeit einen Geschenkkorb, die Bürgermedaille in Silber sowie eine Urkunde.
Die letzte Ehrung nahm dann doch der neue Bürgermeister Dr. Georg Malterer vor:
Josef Steigenberger erhält für 30 Jahre Gemeinderatsarbeit, davon 18 Jahre als Erster Bürgermeister, einen Geschenkkorb, einen bayerischen Löwen aus Nymphenburger Porzellan, die Bürgermedaille in Gold sowie eine Urkunde.
Eine angemessene Feierstunde muss vorerst leider aus hinlänglich bekannten Gründen aufgeschoben werden. Wer aber Bernried ein wenig kennt, der weiß, dass man sich dieses Fest nicht auf ewig entgehen lassen wird.

Bilder: Ruder, Weilheimer Tagblatt

AUSSCHÜSSE:

Haupt- und Finanzausschuss (vorberatend):
Vorsitz: Dr. Georg Malterer
Andreas Lüdtke, Franz Eder, Robert Schiebel, Roland Seidl, Katja Burgkart, Dr. Achim Regenauer, Anna-Maria Groß

Bau- und Umweltausschuss (vorberatend):
Vorsitz: Dr. Georg Malterer
Andreas Stepfer, Dr. Michael Haberl, Regina Steiger, Markus del Fabbro, Benedikt Eberl, Doris Kremser, Dr. Wolfgang Mutter

Werkausschuss (vorberatend)
Vorsitz: Dr. Georg Malterer
Benedikt Eberl, Dr. Michael Haberl, Regina Steiger, Markus del Fabbro, Katja Burgkart, Doris Kremser, Dr. Wolfgang Mutter

Rechnungsprüfungsausschuss (Art. 103 Gemeindeordnung - Durchführung der örtlichen Rechnungsprüfung):
Vorsitz: Robert Schiebel   Stellvertreter: Andreas Lüdtke
Andreas Lüdtke, Dr. Achim Regenauer, Robert Schiebel, Roland Seidl, Andreas Stepfer, Franz Eder, Anna-Maria Groß


REFERATE:

Gebäude                                    Markus del Fabbro     (Benedikt Eberl)
Anlagen und Friedhof                Regina Steiger            (Andreas Stepfer)
Straßen, Wege und Verkehr      Regina Steiger            (Andreas Stepfer)
Vereine                                      Roland Seidl                (Andreas Lütdke)
Kultur                                         Doris Kremser             (Anna-Maria Groß)
Städtepartnerschaft                   Dr. Achim Regenauer  (Robert Schiebel)
Tourismus                                  Regina Steiger             (Roland Seidl)
Schulen und Schulwesen          Anna-Maria Groß         (Katja Burgkart)
Wasser                                      Dr. Michael Haberl        (Markus del Fabbro)
Sozialwesen                              Dr. Achim Regenauer   (Doris Kremser)
Kindergarten                              Anna-Maria Groß         (Katja Burgkart)
Feuerwehr                                 Andreas Stepfer           (Regina Steiger)
Sportanlagen                             Andreas Lüdtke            (Anna-Maria Groß)
Natur und Kultur-Landschaft     Dr. Michael Haberl        (Andreas Lüdtke)
Umwelt/Energie                         Franz Eder                    (Benedikt Eberl)
Jugend                                       Katja Burgkart               (Markus del Fabbro)
Gewerbe                                    Dr. Wolfgang Mutter      (Regina Steiger)

_____________________________________________________________________________________________________

Bernried und die glücklichen Umstände

Am Ende der konstituierenden Sitzung bedankte sich Manfried Fischer bei allen Mitgliedern des Gemeinderates der abgelaufenden Periode und kündigte an, allen ein Exemplar seines gerade neu erschienenen Buches "Bernried und die glücklichen Umstände" zu überreichen:

"Liebe Mitglieder des Gemeinderats in der abgelaufenen Periode,
im Jahr des 900jährigen Jubiläums möchte ich Euch gern meine Hommage als eine Liebeserklärung an Bernried auf den Gabentisch legen.
Seit 2005 darf ich meinen Lebensabend hier im schönsten Dorf des Pfaffenwinkels, ja sogar ganz Deutschlands verbringen; damit begann für mich eine wunderschöne Zeit und eine Liebesbeziehung, die nach dem Abklingen der Corona-Pandemie hoffentlich auch noch einmal neu aufblühen darf. Als selbsternannter Dorf-Chronist habe ich versucht zu schildern, was ich in diesen Jahren hier erlebte, wie viel Schönes und Erfüllendes mir begegnete: ich hoffe, Euch damit etwas von meiner Freude weitergeben zu können.
Am liebsten würde ich mit meinem kleinen Jubiläumsgeschenk alle Bernrieder bedenken, stoße dabei aber dann schnell an meine Grenzen. Deshalb erhalten es als Zeichen meines Dankes die gewählten Volksvertreter, die in den letzten beiden Amtsperioden die Geschicke unseres Dorfes ehrenamtlich mitgestaltet haben. Vielleicht findet mein Buch aber doch den Weg zu allen Verehrern unserer so liebenswerten Dorfschönheit! Für eine entsprechende Weiterempfehlung, falls Euch meine Huldigung an Bernried gefallen hat, wäre ich deshalb dankbar. 
Für die uns hier weiter geschenkten Jahre des zehnten Jahrhunderts unserer Jubilarin wünsche ich uns allen viel Freude und weitere „glückliche Umstände“!
Euer
Manfried Fischer"

Das Buch ist auch u.a. bei "Papier & So" erhätlich.

_____________________________________________________________________________________________________

Vorstellung der Quartiersmanagerin für Bernried

Verena Pahlke ist seit dem 01.05.2020 in der Gemeinde Bernried als Sozialer Dienst/Quartiersmanagerin Anlaufstelle für Information, Beratung und Vermittlung in allen Fragen rund ums Alter.

Die Grundidee eines Quartierskonzeptes besteht darin, dass die Bürger/innen eines Quartieres (der Gemeinde) einen Stützpunkt haben der Hilfen vermittelt, koordiniert und als Ansprechpartner zur Verfügung steht. Dabei soll vor allem älteren Menschen ein möglichst langes und selbstbestimmtes Leben in ihrer Wohnung oder in der Gemeinde ermöglicht werden. 
Sie bietet Ihnen kostenlos Beratung im häuslichen Umfeld oder in der Dorfstr. 3 an. Mit all Ihren Anliegen zum Thema Leistungen der Pflegekasse, Pflegegrade, Möglichkeiten der Wohnraumanpassung, Hilfsmittelversorgung etc. können Sie sich ab sofort an sie wenden.
Gerne ist Sie Ihnen auch beim Stellen von Anträgen behilflich. Wenn Sie Kontakte zu Dienstleistern wie z.B. Pflegedienste oder auch professionelle Dienstleistungen über das soziale Netzwerk Bernried benötigen, erreichen Sie Frau Pahlke in der Dorfstr. 3 unter der Nummer 08158/9056937

Unser Verein „Soziales Netz Bernried e.V.“ und seine engagierten ehrenamtlichen Mitwirkenden bleiben weiterhin unabhängig bestehen 
Wer Lust und Zeit hat sich ehrenamtlich für Senioren und Seniorinnen zu engagieren ist jederzeit herzlich willkommen. Auf Aufwandsentschädigung vermittelt das soziale Netz der Nachbarschaftshilfe in der Gemeinde Helfer/innen, die Fahrten übernehmen, Unterstützung und Begleitungen zu Ärzten oder Einkäufen etc.
Auch freut sich der Verein über jedes neue gewonnene Mitglied, das mit seinem Jahresbeitrag von 40 Euro viele Soziale Gruppen- und Einzelprojekte unterstützt.
Kontakt über 08158/9056937  oder nbh-sone@bernried.de 

_____________________________________________________________________________________________________

Neue Ausstellung im Buchheim Museum vom 30. Mai bis 18. Oktober 2020

»WAHRHEITSMALEREI«. EXPRESSIVER REALISMUS AUS DER SAMMLUNG HIERLING.

Der Sammler Joseph Hierling wohnt 5 Kilometer entfernt vom Buchheim Museum in Tutzing. Er wurde 1942 in München geboren. Nach einer kaufmännischen Lehre wurde er Fernsehkameramann. Er war Personalratsvorsitzender beim Bayerischen Rundfunk und Vorsitzender der Gewerkschaft Kunst in Bayern. 1981-1994 führte er zudem eine Galerie in München. 1990 bis 2002 war er Leiter der Film- und Fernsehproduktion beim Bayerischen Fernsehen.

Seine Sammlung baute Hierling über die Jahrzehnte hinweg und in enger Zusammenarbeit mit dem Marburger Kunsthistoriker Rainer Zimmermann (1920-2009) auf, der als Wiederentdecker des »Expressiven Realismus« gilt. Zimmermann würdigte die Sammlung Joseph Hierling als »größte und qualitätsvollste Kollektion von Gemälden des Expressiven Realismus«.

Aktuell gilt: Öffnung des Buchheim Museums täglich von 10 bis 18 Uhr. Derzeit besteht eine Einlassbegrenzung von max. 150 Personen, deshalb bitten wir um Verständnis für den Verkauf von 2 Stunden-Tickets. Führungen und Veranstaltungen finden derzeit nicht statt! 
Mehr zur Ausstellung und den Hygiene-Regeln unter http://www.buchheimmuseum.de

_____________________________________________________________________________________________________

Alteisen-Container am Bauhof wieder geöffnet



Der Alteisen-Container am Bauhof ist seit 25. April 2020 wieder benützbar. Von Dezember 2019 bis April 2020 musste aufgrund von Untergrundarbeiten am Gelände am Bauhof der Container entfernt werden. Deshalb stand ein Alteisen-Container in der Winterzeit nicht zur Verfügung.
Der Alteisen-Container ist jeweils am ersten Samstag des Monats von 11:00 bis 12:00 Uhr parallel zur Grüngut-Annahme geöffnet.

Die Einrichtung des Containers stellt einen Service dar, damit die Bewohner Bernrieds nicht nach Weilheim oder Penzberg fahren müssen. Dies reduziert unnötige Fahrten in die Kreisstadt, spart Energiekosten und schont die Umwelt.

Kontaktaufnahme kann über folgende Personen erfolgen:
Fritz Krauß, Tel 08158/3274 oder Robert Schiebel, Handy Nr. 0152/25119775
Veteranen- und Soldatenverein Bernried e. V.

_____________________________________________________________________________________________________

Papiersammlung am 13. Juni

Die kommende Papiersammlung am 13. Juni findet wie geplant statt. Sie wird von den Mitgliedern und Freunden der Pfarrei St. Martin durchgeführt. Jede Mithilfe ist herzlich willkommen.
Wir hoffen, die Empfehlung zum Tragen einer Mund-Nasenmaske und der Hinweis auf die aktuell geltenden Abstands- und Hygieneregeln sind kein Problem. Gemeinsam schaffen wir das schon. Beginn ab 7:30 Uhr, Ende ca. 12:00 Uhr, Treffpunkt wie immer am Vereinsheim bei der neuen Sporthalle.
Wir freuen uns auf alle fleißigen Frauen und Männer, die mit anpacken. Auch Jugendliche ab 14 Jahren sind uns herzlich willkommen. Die Versorgung mit Essen und Trinken während der Sammlung ist gesichert.

_____________________________________________________________________________________________________

Absage Sonnwendfeier am Binselberg

Die Sonnwendfeier 2020 kann wegen der Corona-Pandemie und den allgemein geltenden Ausgehbeschränkungen nicht wie gewohnt Ende Juni stattfinden.

Es ist geplant eventuell im Herbst eine Ersatzveranstaltung durchzuführen. Dies kann jedoch zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht endgültig beurteilt werden.

_____________________________________________________________________________________________________

 


Gemeindeverwaltung
gemeinde@bernried.de
Dorfstraße 26
82347 Bernried
am Starnbergersee
Tel.: 08158-90767-0
Fax.: 08158-90767-11