AKTUELLES AUS DEM DORFLEBEN RATHAUS BÜRGER UND GÄSTE WIRTSCHAFT

Newsletter der Gemeinde Bernried


September 2020

Liebe Leserinnen und Leser,

"Und, wie war´s"? Das ist die Frage, die nach den Ferien wohl häufig zu hören ist. Wir hoffen, Sie haben viel entdeckt, konnten Kraft tanken und den Viren ausweichen. Vielleicht verlängern Sie Ihren Urlaub ja auch mit dem neuen Trend „Waldbaden“ im Park? Was es in Bernried sonst zu entdecken gibt und alles Wichtige für den Herbst, dessen Farben im Park schon hier und da leuchten, das erfahren Sie hier.

Es grüßt Sie herzlich
Ihr Arbeitskreis Kommunikation & Information
 

Nachfolgend die Themen dieses Newsletters (zum direkten Lesen einfach auf den Link klicken):

_____________________________________________________________________________________________________

Lärmschutz

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

gerade der Sommer ist die Zeit der intensiven Gartenarbeit und der Heimwerkerei, aber auch die Zeit für Grillfeste und Gartenpartys. Das ist auch gut so. Immer wieder erreichen uns allerdings in der Gemeinde Beschwerden über damit verbundene Störungen und Lärmimmissionen. Im Interesse eines guten nachbarschaftlichen Miteinanders bitte ich Sie daher um gegenseitige Rücksichtnahme und Beachtung der zeitlichen Beschränkungen ruhestörender Haus- und Gartenarbeiten. Geregelt sind diese Beschränkungen in der Hausarbeits- und Musikausübungsverordnung der Gemeinde Bernried, welche bereits seit 2004 in Kraft ist. Zum einen betrifft diese Verordnung die zeitliche Beschränkung von ruhestörenden Arbeiten, wie z.B. Rasenmähen (inklusive Mähroboter!), Hämmern, Sägen, Bohren, Fräsen, Teppichklopfen oder ähnlichen Arbeiten. Diese Arbeiten dürfen nur an Werktagen von Montag bis Samstag in den Zeiten von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr (bei besonders lärmarmen Rasenmähern bis 20:00 Uhr) durchgeführt werden.
Darüber hinaus betrifft diese Verordnung die Benutzung von Musikinstrumenten und Tonwiedergabegeräten. Die Lautstärke bei der Benutzung ist so zu gestalten, dass andere nicht erheblich gestört werden. In der Zeit zwischen 22:00 Uhr und 7:00 Uhr darf die Nachtruhe durch Benutzung dieser Instrumente und Geräte nicht gestört werden.

Verstöße können mit einer Geldbuße bis zu 2500 EURO belegt werden. Damit kann diese Verordnung einen gewissen Schutz unserer Bürgerinnen und Bürger vor gesundheitsschädlichem Lärm bieten. Ein rücksichtsvolles Miteinander und die Pflege von guten nachbarschaftlichen Verhältnissen, welche auch zu einer Stärkung unserer Dorfgemeinschaft beitragen, kann sie dennoch nicht vollständig ersetzen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. Georg Malterer
Erster Bürgermeister

_____________________________________________________________________________________________________

Wallfahrt nach Andechs - heuer mit anderem Ablauf

Die Wallfahrt der Bernrieder Bürgerinnen und Bürger nach Andechs zum Dank für die Selbstständigkeit der Gemeinde findet wie üblich am 2. Samstag im September statt, heuer der 12. September 2020.
Allerdings wird der Ablauf etwas vom bekannten Schema abweichen, natürlich wegen Corona. Unter anderem wurde der Gottesdienst auf 10:00 Uhr vorverlegt, die übliche Weißwurstbrotzeit zuvor muss ausfallen.
Hier das Programm im Einzelnen:

05:00 Uhr Abmarsch der Fußwallfahrer ab Klosterhof
05:45 Uhr Abmarsch Ecke Zugspitzstraße
07:00 Uhr Eintreffen in Kerschlach
08:45 Uhr Abfahrt Buswallfahrer am Bahnhof
08:50 Uhr Abfahrt am Maibaum
09:40 Uhr Aufstellung am Klostergasthof Andechs
10:00 Uhr Gottesdienst im Freien
11:00 Uhr gemütliches Beisammensein im Wappensaal des Bräustüberls
13:30 Uhr Busrückfahrt

Bitte halten Sie sich an die Corona-Regeln. Busfahrer bitte in der Touristeninfo anmelden.

_____________________________________________________________________________________________________

Fairness fängt vor der Haustüre an - Aktuelles aus der Fairtrade-Steuerungsgruppe

Die Corona-Krise zeigte uns deutlich, dass Informationen über das Versorgungsangebot für Dinge des täglichen Lebens vor Ort in Bernried fehlen. Deswegen beschäftigen wir uns in der Fairtrade-Gruppe mit einem Bernrieder Einkaufsführer für regionale Produkte. Anbieter und Geschäfte vor der Haustüre ersparen lange Anfahrten und/oder Bestellung über das Internet und Versand mit entsprechendem Verpackungsmüll. Wir wollen ein Stück dazu beitragen, Sie über das Bernrieder Angebot zu informieren und unsere lokalen Anbieter und Geschäfte damit unterstützen - wir berichteten bereits im April und in der Gemeindeinfo darüber. Inzwischen nimmt das Projekt Gestalt an.
Die Produkte müssen nicht unbedingt ein Fairtrade-Siegel tragen. Unser Fokus liegt vielmehr auf dem Engagement unserer Produzent/Innen vor Ort. Es ist beeindruckend, wieviel wertvolle Arbeit geleistet wird, von der wir oft nicht wissen: individueller Bestell- und Lieferservice für besondere Bedürfnisse, Engagement für Mitarbeitende und Auszubildende, eigene Initiativen für faire und biologische Produktion von Rohstoffen, besonders schonende und nachhaltige Herstellungsverfahren und vieles mehr.

Unser Einkaufsführer hat noch Platz und wir möchten sicherstellen, dass möglichst alle Anbieter und Produzenten vertreten sind. Helfen Sie mit! Wir freuen uns über Ihre „Geheimtipps“ und Ihren Input bis zum 15.09. an fairtrade@bernried.de:  Schicken Sie uns eine Kurzbeschreibung des (regionalen) Angebots mit Kontaktdaten und Öffnungszeiten sowie eine prägnante Aussage, was das Angebot besonders macht. Ein bis zwei aussagekräftige Fotos und ein Logo (sofern vorhanden) runden den Eintrag ab.
Besonders interessieren uns die Geschichten hinter beispielhaftem Engagement, die wir sammeln und im Rahmen von zukünftigen Aktionen bekannt machen wollen.

Auch im realen Leben möchten wir wieder die Möglichkeit schaffen, sich auf kurzweilige Art zu treffen, zu informieren, zu diskutieren und auszutauschen, natürlich unter Einhaltung der Hygiene- und Sicherheitsauflagen. Im Rahmen der deutschlandweiten Fairen Woche vom 11.-25. September planen wir ein Open-Air-Kino am 12.09., bei dem wir zum Film regionale Produkte zum Verzehr anbieten wollen. Thema wird sein: Make the World a better Place - ein Anliegen, das auch in Zeiten von Corona aktuell ist und an dem wir kontinuierlich arbeiten.  Zu den Details lassen Sie sich überraschen und beachten Sie die Aushänge!


_____________________________________________________________________________________________________

Baumschule am Hofgut

Die ehemalige Baumschule Demmel in Seeshaupt ist inzwischen komplett nach Bernried umgezogen.

Am Hofgut, Tutzinger Straße 15, gibt es nun das gesamte Programm: Baumschulpflanzen aller Art, viele Gartenstauden und Rosensorten, saisonale Angebote von Beet- und Balkonpflanzen sowie die entsprechenden Düngemittel und Erden.

Da jedoch noch am Aufbau der Quartiere für die Pflanzen und Gehölze gearbeitet wird, sind die Öffnungszeiten vorläufig von 08:00 bis 17:00 Uhr.

 

_____________________________________________________________________________________________________

Flurumgang zu den Bernrieder Wegkreuzen

Sicher haben Sie bemerkt, dass im letzten Jahr etliche Wegkreuze auf Bernrieder Flur renoviert oder neugestaltet wurden. Wer kümmert sich eigentlich um die Kreuze? Warum stehen sie überhaupt an jenem Ort? Jedes Kreuz kann eine ganz besondere Geschichte erzählen!
Babsy Hörmann hat einige Entstehungsgeschichten recherchiert.

Am Sonntag, den 27. September laden wir ganz herzlich zu einem besonderen Spaziergang zu ausgewählten Flurkreuzen ein.

Treffpunkt ist um 15.00 Uhr im Klosterhof. Dauer ca. 1,5 Stunden.

Pfarrei St. Martin, Christine Eberl


_____________________________________________________________________________________________________

Fördergemeinschaft Musikkreis - "Rio Rhythms - Brazilian Guitar Project"

Am Sonntag, 27. September lädt die Fördergemeinschaft Musikkreis Bernried e. V. um 19:00 Uhr im Barocksaal des Klosters Bernried zu dem Konzert "Rio Rhythms - Brazilian Guitar Project" mit Ahmed El-Salamouny ein.

In seinem Programm Rio Rhythms stellt der Gitarrist wunderbare Arrangements der brasilianischen Musik sowie seine eigenen Kompositionen vor. Romantische Chôros - eine Musik, die aus europäischen Tänzen wie Polka und Walzer entstand - virtuose Sambas, verträumte Bossa- Novas und rhythmische Tänze aus dem Nordosten Brasiliens. El-Salamouny mischt dabei eine ausgefeilte Technik der klassischen Konzertgitarre mit akrobatischen Fingerstyle-Einlagen und jazzigen Improvisationen. Es erwartet Sie ein Abend mit purer Romantik, Virtuosität und Leidenschaft.

https://brazilianguitar.de/

Info und Anmeldung Tel. 08158/8341 oder volker.foeringer@t-online.de


_____________________________________________________________________________________________________

Wichtige Informationen für die Evangelische Kirchengemeinde Tutzing Bernried

Große Änderungen kommen auf die Evangelische Kirchengemeinde Tutzing Bernried zu. Darüber möchte ich Sie im Namen des Kirchenvorstandes informieren:

Feldafing-Pöcking: Die Kooperation wird verstärkt. Die Sonntagsgottesdienste werden ab dem 13.9. von 10:15 Uhr auf 9:30 Uhr vorverlegt.

Tutzing: Die Gottesdienste werden ebenfalls ab dem 13.09. von bisher 10:15 Uhr auf 11:00 Uhr verlegt.

Bernried: Die Gottesdienste werden bis auf weiteres ausgesetzt außer an Heilig Abend.

Das sind einschneidende Veränderungen, die wir im Kirchenvorstand sehr intensiv besprochen hatten. Weshalb halten wir diese Veränderungen für richtig und wichtig?

- Die halbe Diakon*innenstelle war für ein Jahr vertretungsweise besetzt und wird ab September vakant. 

- Pfarrerin Dorothee Geißlinger-Henckel verabschiedete sich Ende Juni. Nachbesetzung erfolgt frühestens im März 2021.

- In Pöcking-Feldafing wechselte Pfarrer Michael Stein auf eine andere Stelle. Nachbesetzung ist ab Januar 2021 geplant.

- Von den 10 Pfarrstellen in den 5 „Seegemeinden“ (Berg, Starnberg, Pöcking-Feldafing, Tutzing, Penzberg-Seeshaupt) sind derzeit nur noch 5 Stellen besetzt. Um das Arbeitsaufkommen in der ganzen Region gewährleisten zu können, müssen wir personell eng kooperieren.

- Im Hinblick auf die Gottesdienste in Bernried ist uns diese Entscheidung sehr schwergefallen. Im Vorfeld wurden viele Telefonate und persönliche Gespräche mit Bernriedern geführt, um für Verständnis für diese Entscheidung zu werben. Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich herzlich für das Vertrauen und die Offenheit in den Gesprächen bedanken.

- Fahrdienst von Bernried nach Tutzing: Selbstverständlich wird es für die Bernrieder einen Fahrdienst zu den Gottesdiensten nach Tutzing geben. Bitte melden Sie sich unter Telefon 8005 im Pfarramt dazu an.

In Bernried möchten wir die bewährte Ökumene mit der katholischen Pfarrei und mit den Missionsbenediktinerinnen verstärken. Dazu gehören gemeinsame Gottesdienste, wie z.B. der Weltgebetstag, der Buß- und Bettag abwechselnd mit Tutzing. Im letzten Jahr kam das sommerliche Abendgebet im Klostergarten dazu, dass sich auch in diesem Jahr großer Beliebtheit erfreut hat.

Am 13.9.2020 erwartet Sie in Tutzing schon um 10:15 Uhr der beliebte Kirchenkaffee und um 11:00 Uhr startet der Gottesdienst mit einem musikalischen Highlight: Johannes Bernhard, als Hornbläser. In jedem Gottesdienst soll nach Möglichkeit ein besonderer musikalischer Akzent gelegt werden. Nach dem Gottesdienst gibt es einen kleinen Brunch und die Möglichkeit miteinander ins Gespräch zu kommen.

Ihre
Pfarrerin Beate Frankenberger

 


Gemeindeverwaltung
gemeinde@bernried.de
Dorfstraße 26
82347 Bernried
am Starnbergersee
Tel.: 08158-90767-0
Fax.: 08158-90767-11