AKTUELLES AUS DEM DORFLEBEN RATHAUS BÜRGER UND GÄSTE WIRTSCHAFT

Newsletter der Gemeinde Bernried


Juni 2021

Liebe Leserinnen, liebe Leser

wird es lockerer? Dürfen wir uns auf kommende Events freuen? Auf das angekündigte Humorfestival beispielsweise? Das fragen wir uns zu Beginn des Sommers und hoffen wohl alle auf mehr Normalität und Reisemöglichkeiten. Freuen können wir uns auf jeden Fall auf einige schöne Ereignisse in Bernried. Karten für die kostenpflichtigen Veranstaltungen bekommen Sie im Bernrieder Reisebüro. Dort gibt es neuerdings auch Tickets für München. Nun berichten wir Ihnen aber was bei uns alles geboten ist und wünschen Ihnen einen fröhlichen und sonnigen Juni.

Ihr Arbeitskreis Information & Kommunikation

P.S. Die Zahl unserer Newsletter-Abonnenten steigt stetig. Danke fürs Weitersagen!
Übrigens, wer etwas nachlesen will, unter www. bernried.de gibt es ein Newsletter-Archiv. 


Nachfolgend die Themen dieses Newsletters (zum direkten Lesen einfach auf den Link klicken):

_____________________________________________________________________________________________________

Aus dem Gemeinderat

Festjahr zur 900 Jahr Feier

So richtig hat man es diesem Jahr noch nicht angemerkt, weil Corona uns in der ersten Jahreshälfte noch ziemlich ausgebremst hat:
Wir befinden uns mitten im verschobenen Festjahr zur 900-Jahr Feier der Klosterstiftung.
Da aber inzwischen die sinkenden Inzidenzen und der zunehmende Fortschritt beim Impfen zuversichtlich stimmen, wird aktuell wieder fleißig geplant. Wir wollen dieses besondere Jahr, in welchem wir auch das Kloster kaufen werden, gebührend feiern - so bunt, fröhlich und festlich, wie es halt trotz Corona geht.
Seit einigen Wochen treffen sich daher der Festausschuss und die Vorbereitungsteams für die verschiedenen Veranstaltungen, um ein buntes Programm vorzubereiten: Die Zeitstrahlausstellung am Rathaus, Werke von Bernrieder Künstlern an den Fassaden in unserem Dorf, das Festival des Humors, die Festwoche im Juli und vieles mehr: All das wird zurzeit intensiv vorbereitet und wir können uns schon jetzt darauf freuen.
Auf der Homepage der Gemeinde wird es dazu bald eine eigene Seite geben, damit wir über den aktuellen Stand der Planungen und das Programm aktuell berichten können und auch flexibel auf die jeweils aktuelle Lage reagieren können.
Eines ist jedenfalls jetzt schon sicher: Bald startet der Vorverkauf für die Open Air Veranstaltungen im Klosterhof, welche die Gemeinde gemeinsam mit dem Forum Humor und dem Münchner Veranstalter Südpolmusic für die Festwoche im Juli vorbereitet: Ab Montag, 7. Juni gibt es die Tickets für Gerhard Polt, Quadro Nuevo und Martina Schwarzmann. Damit vor allem wir Bernriederinnen und Bernrieder Chancen auf Karten bekommen, wird es die Tickets ca. 2 Wochen lang exklusiv nur im Verkehrsbüro Bernried geben.

Ihr Georg Malterer

Bernried beschließt die Gründung eines Kommunalunternehmens

Aber was ist das? Ein Kommunalunternehmen (KU) ist ein 100% der Gemeinde gehörendes, eigenwirtschaftlich arbeitendes Unternehmen, das Aufgaben für die Gemeinde ausführt. Es wird geführt von einem geschäftsführenden Vorstand. Die Kontrolle über das Unternehmen wird vom Verwaltungsrat ausgeübt, der sich überwiegend aus Mitgliedern des Gemeinderats zusammensetzt.
In der Maisitzung beschloss der Gemeinderat nun die Gründung eines solchen KU, das in der Hauptsache das Bildungshaus des Klosters weiterführen soll, aber auch weitere Aufgaben übernehmen kann und wird, die in der ebenfalls beschlossenen Satzung festgelegt sind. Darunter fallen z.B. der Betrieb von Veranstaltungsräumen, insbesondere der gemeindliche Sommerkeller. Auch die Erbringung von Dienstleistungen für die Gemeinde Bernried, z.B. Hausmeistertätigkeiten, können durch das Unternehmen wahrgenommen werden. Weitere Aufgaben im gemeindlichen Aufgabenbereich könnten in der Zukunft dazukommen.
Dadurch wird der Gemeindehaushalt und die Gemeindeverwaltung entlastet. Auch kann ein KU flexibler arbeiten, weil es vielen kommunalen Regeln und Vorschriften nicht unterliegt.

Die Beschlussfassung war dabei der erste und wichtigste Schritt. Damit ist ein weiterer wichtiger und notwendiger Meilenstein zur Übernahme des Klosters erreicht. Formell gegründet wird das Unternehmen aber erst durch Ausfertigung und Bekanntgabe der Satzung, direkt nach der Unterzeichnung des Notarvertrages. Weitere Einzelheiten erfahren Sie aus der nächsten Gemeindeinformation.

Protokolle der letzten Gemeinderatssitzungen:

Die Protokolle finden Sie auch auf der Bernrieder Webseite unter „Aktuelles-Gemeinderatssitzungen“.

Niederschrift 3. Sitzung des Gemeinderats - 18. März 2021
Niederschrift 4. Sitzung des Gemeinderats - 22. April 2021

_____________________________________________________________________________________________________

900-Jahr Feier Bernried

Ausstellung 900 Jahre Bernried

Diese Ausstellung im Gemeindezentrum (Ausstellungsraum am Rathausplatz) wird Sie durch die Geschichte Bernrieds begleiten und gibt Ihnen neben naturgeschichtlichen Hintergründen auch Einblicke in die Kultur- und Tourismusentwicklung Bernrieds.

 

 

Bernrieder Kunst-Spaziergang

Im Rahmen der 900-Jahr-Feier, der Bernrieder Kunstausstellung und der schwierigen „Corona-Zeit“ haben wir den „Bernrieder Kunstspaziergang“ ins Leben gerufen.

Quer durchs Dorf – vom Bahnhof die Bahnhofstraße entlang, zur Dorfstraße mit dem Rathaus und Sommerkeller, weiter zum Klosterhof mit der Torbogenhalle bis zum Schloßgut - wollen wir Kunst von ca. 30 Künstlern, auf Banner gedruckt, ausstellen.

Die ersten Kunstbanner an öffentlichen Gebäuden hängen schon und werden allseits bewundert!

 

 

Wollen Sie nicht auch an diesem besonderen Projekt teilnehmen und Ihre Hausfassade zur Verfügung stellen? Die Befestigung der Banner übernehmen wir gerne in Absprache mit Ihnen.

Bitte melden Sie sich bei Georg Malterer, 1. Bgm., Tel: 9076717
bei Ingrid Klemm-Beyer, Tel: 6984 oder H: 0157/33874848
oder Julia Compagnon, H: 0176/45764339

 

Ihre Teilnahme wird die 900-Jahr-Feier mit Kunst bereichern! Wir freuen uns auf viele Zusagen - bitte melden Sie sich bis zum 9. Juni, dann werden die Kunstbanner bestellt.

_____________________________________________________________________________________________________

Corona-Schnellteststation am Seerestaurant Marina

Die Corona-Schnellteststation am Seerestaurant Marina ist seit Freitag, den 21.5. in Betrieb. Sie hat täglich (Montag bis Sonntag) von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Der Test ist kostenlos und wird im Rahmen der Bayerischen Testoffensive erbracht. Idealerweise haben sich die Probanden über die Website stz registriert. Die Anmeldung kann bei Folgetests wiederverwendet werden.

Zur Bestätigung der Anmeldung bekommt man einen QR-Code per E-Mail zugeschickt, der die Erfassung an der Teststation erheblich vereinfacht. Eine Terminvereinbarung vorab ist für die Teststation nicht notwendig. 

Das Testergebnis wird nach 10 Minuten per E-Mail zugestellt.

_____________________________________________________________________________________________________

Bernrieder Pubquiz am 14. Juni

Liebe Bernrieder*innen,

wir, Tobi und Lea, haben für euch ein digitales Bernrieder Pubquiz organisiert.
Am 14. Juni um 20 Uhr könnt ihr lustige Rätsel- und Schätzfragen rund um Bernried beantworten. Über die Plattform Discord könnt ihr euch in euren Teams besprechen und eure Antworten an uns schicken.
Mit dem digitalen Pubquiz wollen wir die Dorfgemeinschaft trotz Corona wieder stärken und zudem auf die Auswirkungen der Klimakrise aufmerksam machen. Jede*r ab circa 12 Jahren kann teilnehmen! Zu gewinnen gibt’s einen eisgekühlten Kasten Spezi.

Also sucht euch 3 Teamkolleg*innen, denkt euch einen lustigen Teamnamen aus und schickt uns zur Anmeldung eine E-Mail bis zum 11.06 an bernriedkannklima@posteo.de.

Für weitere Informationen könnt ihr uns gern auf Instagram folgen durch den QR Code im Bild oder unter: Instagram-Bernriedkannklima

Tobi Flakus und Lea Eder von Bernried Kann Klima

_____________________________________________________________________________________________________

Neues aus der Fairtrade-Steuerungsgruppe

In diesem Newsletter möchten wir Sie auf eine Veranstaltung in der Nachbarschaft aufmerksam machen. In Zusammenhang mit den anstehenden sportlichen Großereignissen sollten auch die Hintergründe dazu Beachtung finden – meinen zumindest wir von der Fairtrade-Steuerungsgruppe.

Genauer: es geht um die Näherinnen in den Fabriken, die die riesigen Mengen von Fanartikeln herstellen, die dann in der Folge der sportlichen Großereignisse vermarktet werden. Die Näherinnen selbst arbeiten unter großem Druck und erhalten niedrigste Löhne für ihre Arbeit. Die großen Sportartikelhersteller, die hier bei uns die Erzeugnisse vermarkten, fahren dagegen Riesen-Gewinne ein.
Der Weilheimer Arbeitskreis Eine Welt hat zu diesem Thema zusammen mit der Fairtrade-Stadt Weilheim, dem Weltladen und der Christlichen Initiative Romero ein online-Informationsseminar am 08. Juni um 18 Uhr organisiert und motiviert dazu, sich für faire Bedingungen in den Fertigungsstätten der Näherinnen einzusetzen. Verschiedene Mitmach-Aktionen in Verbindung mit der anstehenden Fußball-Europameisterschaft werden vorgestellt, aber auch Hintergründe zum Lieferkettengesetz und die Perspektiven eines gerechteren Wirtschaftssystems.
Besonders angesprochen sind Engagierte in den Sportvereinen, aber die Veranstaltung ist für alle Interessierten offen. Weitere Informationen und die Anmeldeformalitäten finden sich auf der Webseite der Weilheimer Agenda 21

_____________________________________________________________________________________________________

AK-Energie

Liebe Bernrieder*innen,

in meinem letzten Artikel hatte ich meinem Erstaunen Ausdruck verliehen, dass das Thema Klimaschutz international Fahrt aufnimmt. Im vergangenen Monat ist dann noch mehr Neues passiert:
Das Bundesverfassungsgericht fällte ein epochales Urteil: Das Klimaschutzgesetz ist verfassungswidrig, schränkt die Freiheit zukünftiger Generationen ein und muss nachgebessert werden. Damit erlangt der Klimaschutz Verfassungsrang!
Dann fällte ein niederländisches Gericht ein historisches Urteil gegen den Ölkonzern Shell. Dieser ist für CO₂-Emissionen aus der eigenen Ölförderung verantwortlich. Besonders macht das Urteil, dass Shell nicht etwa nur bereits entstandene Zerstörung nachträglich kompensieren soll, sondern Schäden durch weitere Förderung fossiler Brennstoffe gar nicht erst entstehen zu lassen.

Warum berichte ich als Sprecher des AK Energie unseres kleinen Dorfes Bernried aus der großen Weltpolitik? Weil ich überzeugt bin, dass sie sich direkt und ausnahmslos auf alle Bürger*innen auswirken werden. In Folge der genannten Urteile wird der Zeitraum für Klimaschutzmaßnahmen verkürzt und Klimaschädiger zur Verantwortung gezogen. Und es erfüllt mich mit Sorge, dass nicht offen und ehrlich ausgesprochen wird, wie in nächster Konsequenz jede*r Einzeln*r dadurch betroffen sein wird: jede*r Hausbesitzer*in; jede*r Autofahrer*in; jede*r Rentner*in, die sich nichts anderes leisten kann, als in einem unsanierten Altbau zur Miete zu wohnen; jede*r Geringverdiener*in, die mit einem kleinen, gebrauchten Auto mit Verbrennungsmotor zur Arbeit fährt.
Unsere großen Herausforderungen, auch in Bernried, sind Energieerzeugung, Gebäude und Verkehr. Die Lösungen heißen: Wärmedämmung der Wohngebäude, Strom- und Wärmeerzeugung aus erneuerbaren Energien, Stilllegung von Verbrennungsmotoren. Lassen Sie sich nicht durch Diskussionen um Fleischkonsum und Inlandsflüge ablenken, diese haben eine geringere Auswirkung auf das Klima.  Wir wollen aber nicht ins Jammern verfallen, sondern uns eine positive Perspektive für die Zukunft verschaffen – denn die gibt es. Dazu möchte ich Sie auf ein Team aus Bernrieder Klimaschützer*innen hinweisen, dass ich gern unterstütze. Es hat sich den Namen „Bernried kann Klima“ gegeben.
„Bernried kann Klima“ möchte z. B. anhand in unserem Dorf längst vorhandener, vorbildlicher Initiativen den Klimaschutz ins allgemeine Gespräch bringen. Zitat: [Wir sind] „neutral (nicht parteipolitisch), denn wir brauchen jede*n. Nur gemeinsam werden wir es schaffen. Jeder Mensch kann bei uns mitmachen und sich für Klimaschutz einsetzen“.

„Bernried kann Klima“ wird am 17.06.2021 um 19:00 Uhr die Online-Veranstaltung „Wir Wollen Mehr: Zukunft, Klimaschutz & Beteiligung“ durchführen. Es wäre schön, wenn auch Sie, liebe*r Leser*in, daran teilnehmen könnten. Hier sind die Daten für das Zoom-Meeting:
https://tum-conf.zoom.us/j/67322714782? pwd=SkxibTRCN3FZL1N0T3ZTRnhWVUtSQT09
Meeting-ID: 673 2271 4782
Meetingkenncode: bernried

Viele Grüße aus dem AK Energie – Konrad Lang

_____________________________________________________________________________________________________

Öko-Tipp Juni 2021

Energieeffiziente Großgeräte

Neue Geräte nutzen Strom effizienter. Der Stromverbrauch aller Haushalte sank 2015 gegenüber 2008 um 5,4%. Vor allem durch die Standards der Energieeffizienz, festgelegt in der Öko-Design-Richtlinie, konnte eine Trendwende eingeleitet werden. Achten Sie also beim Neukauf von Geräten auf einen möglichst niedrigen Energieverbrauch.

Kühlschränke und Gefrierschränke sollten auch gut isoliert sein, da dadurch ebenfalls sehr viel Strom gespart werden kann. EU-Energie-Label und der Blaue Engel helfen den Verbrauchern, effiziente Geräte gleich zu erkennen.
Licht in den Gerätedschungel bringt die App »ecoGator«, ein mehrfach preisgekrönter Kaufberater für besonders energieeffiziente Großgeräte. Mit dieser App finden Verbraucher im Handumdrehen effiziente Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen, Trockner, Kühl- und Gefriergeräte sowie Geschirrspüler. Sie können die oftmals verwirrenden Energielabel auf den Geräten scannen und bekommen die Energieeffizienzklasse erklärt.

(Mit freundlicher Genehmigung aus: Die Öko-Challenge, Verlag Komplett-Media GmbH, ISBN (eBook): 978-3-8312-6948-8)

_____________________________________________________________________________________________________

CarSharing Bernried

Seit vielen Jahren gibt es in der Gemeinde Bernried a.S. ein CarSharing Angebot, welches vom Verein Ökomobil Pfaffenwinkel e.V. mit Sitz in Weilheim i. OB. organisiert wird. Am Bahnhof und in der Kapellenstraße stellt die Gemeinde dafür eigens reservierte Parkplätze zur Verfügung. Vielen Dank.
Die bereitgestellten Autos lassen sich ganz bequem im Internet für kurze oder längere Fahrten reservieren. Dadurch braucht man kein eigenes Auto mehr, oder kann zumindest auf einen Zweitwagen in der Familie verzichten. Das spart Geld und trägt zur Entlastung des motorisierten Verkehrs, des Flächenverbrauchs und zur Ressourcenschonung bei.
Die deutsche Bundesregierung hat nach jahrelangem Zögern die vorteilhaften Auswirkungen des klassischen stationsgebundenen CarSharings anerkannt und mit dem neuen CarSharing Gesetz eine Förderung und Bevorrechtigung an öffentlichen Parkplätzen ermöglicht. (Infos gibt es beim Bundesverband CarSharing BCS) Die Gemeinde Bernried hat das CarSharing und den Verein Ökomobil Pfaffenwinkel e.V. von Anfang an mit kostenfreien Parkplätzen und Werbung unterstützt. Jetzt wurden an den Autostandorten die neuen Verkehrsschilder nach der Straßenverkehrsordnung angebracht, die die Reservierung der Plätze auch rechtlich durchsetzbar macht und das Engagement für eine verträgliche Verkehrspolitik verdeutlicht.
Für weitere Informationen oder eine Teilnahme am CarSharing wenden Sie sich bitte an Ökomobil Pfaffenwinkel e.V.
Martin Heinz
Tel. 0175 843 82 66
info@carsharing-pfaffenwinkel.de

_____________________________________________________________________________________________________

Termine und Veranstaltungen

STADTRADELN in Bernried
Von Samstag, 19. Juni bis Freitag, 09. Juli 2021 startet Bernried wieder im Rahmen der Landkreisanmeldung beim STADTRADELN.
Alle, die hier wohnen, arbeiten, zur Schule gehen oder einem Verein angehören, sind eingeladen, kräftig in die Pedale zu treten und möglichst viele Fahrradkilometer beruflich sowie privat für ihre Gemeinde zu sammeln. Melden Sie sich an und bewegen Sie sich mit uns drei Wochen systemrelevant für Ihre Gesundheit und unser Klima! Mit einem Klick mehr können sich Schüler gleichzeitig zum SCHULRADELN anmelden. Im Online-Radlkalender können sich die Teams und Radler wieder registrieren und die geradelten Kilometer dann eintragen bzw. über die STADTRADELN-App aufzeichnen lassen. Radler ohne Internetzugang melden ihre Kilometer der lokalen STADTRADELN Koordination. Teilnehmer aus 2019 oder 2020 können bestehende Registrierung reaktivieren.
Da die über die STADTRADELN-App gesammelten Daten der Radverkehrswegplanung (www.movebis.org) dienen, wäre es schön, wenn von der App reichlich Gebrauch gemacht wird. Die Anmeldung ist wie gewohnt möglich unter STADTRADELN

Sensenkurs am neuen Hofgut Bernried
Der letztjährige Kurs hat sehr viel Spaß gemacht und die Nachfrage war groß. Deshalb wiederholen wir (die Ortsgruppe die Grünen Bernried, das Hofgut und der Gartenbauverein Bernried) ihn heuer wieder.
Am Samstag, den 26.6.2021 um 8 Uhr früh am neuen Hofgut Bernried wird Sensenlehrerin Frau Klotz aus Pähl uns in ca. 3 Stunden in die Kunst des Sensenmähens und Dengelns einführen. Morgens, wenn das Gras noch taufrisch ist, geht das Sensen am leichtesten zu lernen. Bitte festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung und evtl. Brotzeit mitbringen, gerne auch, wer bereits hat, die eigene Sense.

Anmeldung - bitte bei Barbara Eder: barbaraeder@nexgo.de, Tel. 0177-3311181
Corona -  bitte getestet, geimpft oder genesen kommen, Abstand achten.

Unkostenbeitrag: 10 € pro Person, die Teilnehmerzahl ist auf ca. 12 Personen beschränkt. Bei großer Nachfrage organisieren wir gerne einen weiteren Termin.

See-Gottesdienst am Sonntag, 20. Juni
Der See-Gottesdienst der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Tutzing / Bernried mit Taufe findet in Bernried (200 m südlich vom Dampfersteg) am Sonntag, den 20. Juni um 10:00 Uhr statt.
(bei schlechtem Wetter in der Hofmarkskirche).

Pfarrerin Beate Frankenberger und Vikarin Rina Mayer






Jahresversammlung des Sportvereins erneut verschoben
Die erst von Januar auf März und dann auf Juni verschobene Jahresversammlung des Sportvereins Bernried wird wegen der geltenden Beschränkungen erneut verschoben, nun auf den Herbst, um die anstehenden Neuwahlen des Vorstands mit persönlicher Anwesenheit abhalten zu können. Der genaue Termin wird noch bekanntgegeben.

 


Gemeindeverwaltung
gemeinde@bernried.de
Dorfstraße 26
82347 Bernried
am Starnbergersee
Tel.: 08158-90767-0
Fax.: 08158-90767-11